Adé 500 Euro Schein – Bargeldabschaffung

hands-bargeldabschaffung-500-euro

Was hältst du von der Bargeldabschaffung?

Pünktlich zum Beschluss der Abschaffung des 500€-Scheins (bis Ende 2018) spricht Christian von Rechenberg imZDF heuteplus-Reporter darüber, warum er sich enteignet fühlt.

Am Ende des Beitrags noch ein kurzes Interview von NTV mit Experte Max Otte.

Was will die Bundesregierung also mit der Bargeldabschaffung bezwecken? Das ist eine Frage, die ich mir immer wieder stellen muss. Klar sie sagen, dass die Kriminalität damit singen soll. Doch ist das wirklich wahr?

Im Internet und Darknet kann mittlerweile mit digitaler Währung, der Kryptowährung (prominentester Vertreter ist der Bitcoin) bezahlt werden und das ganz anonym. Dir Kriminalität verlagert sich also nur, statt wirklich eingedämmt zu werden. Was ist es also dann? Vielleicht schauen wir uns mal die Frage an, warum wir so sehr am Bargeld hängen.

Geld und Emotionen

Eigentlich wollen wir es nicht wahr haben, doch belegen das auch Studien: Geld und Emotionen gehören zusammen wie Licht und Schatten. Überleg doch mal; was ist der häufigste Grund in einer Beziehung für Streit und Diskussionen? Ja, Geld ist nunmal ein sehr emotionales Thema. Das wurde lange Zeit völlig außer Acht gelassen. Lange Zeit gingen man davon aus, dass der Mensch ein „Homo Oeconomicus“ ist, ein rational handelndes Wesen. Also dass er stets rational, kalkuliert und am Nutzen orientiert auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist.

Stell dir mal folgende Situation vor: Deine Zahnpasta ist leer und du brauchst eine neue. Was für eine Kaufst du? Die selbe? Oder eine die dir empfohlen wurde vom Zahnarzt, Freunden oder einfach die günstigste? Realität ist, dass der Mensch eben nicht rein rational ist. Da wäre z.B. das berühmte Bauchgefühl. Das ist aber ein anderes Thema.

Doch was hat das alles jetzt mit Geld oder der Bargeldabschaffung zu tun?

Stell dir mal vor, du hättest keinen Bargeld mehr mit dem du bezahlen könntest. Nur die Plastikkarten in deinem Geldbeutel. Merkst du dann wie viel Geld du ausgibst, oder wie schnell verlierst du dann den Überblick über deine Ausgaben?

Wir alle werden ziemlich sicher eine andere emotionale Verbindung zum Bargeld haben und deshalb wird es auch unterschiedliche Meinungen dazu geben. Doch eins ist sicher: Wenn das Bargeld komplett abgeschafft werden sollte, wird die emotionale Verbindung zur Geldmenge deutlich weniger werden. Unser Gefühl für Summen wird platonischer werden. Ob positive oder negative Kontostände; das Gefühl was wir jetzt dazu haben wird ohne Bargeld nicht das selbe sein.

Hier noch eine Interview von NTV dazu mit Experte Max Otte:

Kommentar verfassen