Blockchain-Glossar

Begriffe, die Du im Zusammenhang mit Kryptowährung, Blockchain, Bitcoin & Co. kennen solltest!


A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|#


A

Address

Die Adresse, wie z.B. eine Bitcoin-Adresse, ist vergleichbar mit einer Kontonummer oder E-Mailadresse. Um Coins wie z.B. Bitcoins zu empfangen, muss man lediglich diese Information weitergeben. Die Adresse besteht aus einer Aneinanderkettung von Buchstaben und Zahlen und wird oftmals auch zusätzlich in einem scannbaren QR-Code dargestellt. So wird es dem Benutzer einfacher gemacht mit einem Endgerät schneller und exakt einen Transfer von Coins zu machen. Als Beispiel ein Bitcoin-Transfer via eines Mobiltelefons.

AdvCash

AdvCash ist ein Zahlungsanbieter von Belize, der ähnlich wie die bekannten Neteller und PayPal es einem ermöglichen, Zahlungen untereinander zu senden bzw. im Internet einzukaufen.

AdvCash ist deutschsprachigen Raum langsam auf dem Vormarsch, da immer mehr Leute auch international damit Waren und Dienstleistungen sofort bezahlen bzw. Geld erhalten können, wo andere Payment-Anbieter wie z.B. PayPal sich quer stellen.

Beliebt ist AdvCash hier für seine Einfachheit. Nur die nötigsten Funktionen ohne bürokratischen Aufwand. Daher arbeiten auch viele Firmen gerne mit AdvCash und bieten deshalb den Dienst als Bezahlsystem an.

Mehr über den Anbieter erfährst du hier: AdvCash Zahlungsanbieter mit eWallet

Agreement Ledger

Übersetzt beudetet das Agreement Ledger etwas wie Vereinbarungs-Buch. Es ist ein Distributed Ledger (dezentralisiertes Hauptbuch) und wird von zwei oder mehr Parteien genutzt, um zu einer Übereinstimmung zu gelangen.

Altcoin

Altcoins sind digitale Währungen, auch Kryptowährungen genannt, die neben dem Bitcoin entstanden sind. Allerdings sind die Mehrheit der Altcoins nur Ableger vom Bitcoin mit kleinen uninteressanten Änderungen.

Schätzungsweise gibt es aktuell um die 800 verschiedene Kryptowährungen neben dem Bitcoin. Bekannte Altcoins sind beispielsweise Litecoin, Ripple, Ethereum, Monero, Dash, Bitcoin-Cash, IOTA, NEM, Dogecoin, Feathercoin, Namecoin und PPcoin.

Anonymität

Im Bereich der Blockchain wird ja immer über die Anonymität gesprochen. Doch wie sieht sie denn aus?

Bitcoin-„Accounts“ haben keine Namen und beziehen sich nicht auf eine Person oder Firma. Jeder Kontostand ist einfach mit einem zufällig generierten Public-Privat-Schlüssel verbunden und „gehört“ demjenigen, der den privaten Schlüssel besitzt (nur der Besitzer kann auf das Wallet zugreifen, sowie Transaktionen unterschreiben). Die Transaktionen benötigen ebenfalls keinerlei Namen.

Eine Bitcoin-Adresse stimmt mathematisch mit einem öffentlichen Schlüssel überein und sieht wie dieser aus:   15VjRaDX9zpbA8LVnbrCAFzrVzN7ixHNsC

Jede Person kann sehr viele solcher Adressen haben, jede mit einem eigenen Kontostand. Und dies macht es schwieriger zu identifizieren, welcher Person welcher Betrag gehört. Um seine Privatsphäre zu schützen, kann Bob für jede individuelle Transaktion ein neues public-private Schlüssel erstellen. Also kann David, der den Coin von Charley erhalten hat, nicht sagen, wer die zweite Person in der Liste der Transaktionen ist (außer er fragt Charley). Das gilt natürlich auch für Behörden und Regierungen.

Diese Anonymität birgt nicht nur Risiken, sondern auch Chancen. Und in wie weit wir diese Anonymität weiterhin genießen können liegt einzig und allein an den Benutzern des Netzwerkes, in wie weit sie „missbraucht“ wird für illegale Geschäfte. Also lasst und clean bleiben und uns die Chance nicht verbauen.

ASIC(Application-Specific-Integrated-Circuit)

Ein Application-Specific-Integrated-Circuit (ASIC) ist ein spezieller Silicon-Chip, der nur dafür hergestellt wurde, eine einzige Aufgabe zu erledigen. Im Fall von Bitcoin wurde er entwickelt um SHA-256 Hashing-Probleme (Rechenaufgaben) zu lösen und neue Bitcoins zu minen.

ATM

Ein Bitcoin-ATM ist ein Geldautomat für Bitcoins. Er ist eine Schnittstelle zwischen Fiat- und Kryptowährungen. Du kannst an so einem Automaten also Bitcoins kaufen oder verkaufen.

Attestation Ledger

Ein Attestation Ledger heißt übersetzt Nachweis-Hauptbuch und ist ein Distributed Ledger (dezentralisiertes Hauptbuch). Es beinhaltet zu jeder Vereinbarung, jedem Zugeständnis oder jeder Stellungnahme die über dieses Hauptbuch aufgezeichnet wurden, genügend Nachweise, um die Existenz dieser zu beweisen.


B

Bancor

Bancor versteht sich als der kommende Standard für den Handel mit der neuen Generation der Kryptowährungen, die in Fachkreisen auch „Smart Tokens“ genannt werden. Dank eines entsprechenden Protokolls können Nutzer einen oder mehrere Tokens in Reserve halten, was vielfältige Anwendungsmöglichkeiten wie beispielsweise die Erstellung von Blockchain-basierten Investmentfonds ermöglicht.

Bestätigung (Blockchan Transaktion)

Wenn eine Transaktion durch das Netzwerk bestätigt wurde, heißt das, dass sie durch das Netzwerk verifiziert wurde und eine Rückabwicklung sehr unwahrscheinlich ist. Transaktionen erhalten eine Bestätigung wenn sie in einem Block gespeichert sind, sowie in jedem darauffolgenden Block. Selbst eine Bestätigung kann für kleine Transaktionen als sicher betrachtet werden, wobei es bei größeren Geldmengen (z.B. 1000€ und mehr) Sinn macht auf sechs oder mehr Bestätigungen zu warten. Jede neue Bestätigung reduziert das Risiko einer Rückabwicklung exponentiell.

Bit

Bit ist eine häufig verwendete Einheit und stellt den Bruchteil eines ganzen Bitcoins dar – 1.000.000 Bits entsprechen einem Bitcoin. Bits sind häufig besser dafür geeignet, die Preise von Trinkgeld, Waren und Dienstleistungen anzugeben.

Bitcoin (BTC)

Bitcoin (englisch sinngemäß für „digitale Münze“) ist ein weltweit verwendbares dezentrales Zahlungssystem und der Name einer digitalen Geld­einheit. Überweisungen werden von einem Zusammenschluss von Rechnern über das Internet mithilfe einer speziellen Peer-to-Peer-Anwendung abgewickelt, sodass anders als im herkömmlichen Bankverkehr keine zentrale Abwicklungsstelle benötigt wird. Eigentumsnachweise an Bitcoin können in einer persönlichen digitalen Brieftasche gespeichert werden. Der Umrechnungskurs von Bitcoin in andere Zahlungsmittel (Fiatgeld) bestimmt sich durch Angebot und Nachfrage.

Den aktuellen Kurs kannst du auf coincap.io verfolgen: Kurs – Bitcoin (BTC).

Public Key (Adresse)

Der Public Key oder auch (Bitcoin-)Adresse genannt, ist sowas wie die Kontonummer zu einem Wallet, wie beispielsweise einem Bitcoin-Wallet. Mehr dazu gibt es unter dem Begriff Adresse.

Bitcoin-ATM

Ein Bitcoin-ATM ist ein Bitcoin-Geldautomat. Mehr dazu unter dem Begriff ATM.

Bitcoin-Börsen

Über die Bitcoin-Börse Bitstamp mit Sitz in London können Bitcoins gekauft und verkauft werden. Börsen wie Bitstamp sind vor allem für Trader interessant. Die Handelswährung ist Dollar.

Bitcoin Investment Trust

Der Bitcoin Investment Trust investiert ausschließlich in Bitcoin und verwendet dabei ein State of the Art Protokoll, das die Bitcoins im Namen der Investoren sicher vor jeglichen Zugriffen aufbewahrt. Mit einem Bitcoin Investment Trust haben die Nutzer die Möglichkeit in Bitcoin zu investieren, ohne sich Gedanken über die sichere Verwahrung der Coins machen zu müssen.

Bitcoin Price Index (BPI)

Der Bitcoin Preis Index (BPI) spiegelt den Durchschnittspreis der bekanntesten Bitcoin-Börsen wieder.

Bitcoin-Wechselstuben

Auf Bitcoin-Wechselstuben werden Bitcoins zu Festpreisen gekauft oder verkauft. Etwa über Coinimal mit Sitz in Wien können so Bitcoins innerhalb von Minuten über diverse Zahlungsdienstleister gekauft werden. Der Bitcoin-Preis berechnet sich dabei durch den Marktpreis nebst einem kleinen Aufschlag für Coinimal sowie die Zahlungsprovider. Mehr auf der wiki-Seite von Coinimal.

Bitcoin-Whitepaper

Das Bitcoin-Whitepaper wurde von Satoshi Nakamoto geschrieben und 2008 an Cryptography Mailing Liste gesendet. Das White Paper beschreibt das gesamte Bitcoin-Protokoll im Detail.

Block

Ein Block ist ein Datensatz in der Blockkette, der viele ausstehende Transaktionen enthält und diese bestätigt. Im Durchschnitt wird etwa alle 10 Minuten ein neuer Block inkl. der Transaktionen an die Blockkette angehängt, dies geschieht durch Mining.

Block Height

Block Height gibt die Anzahl an Blöcken an, die in einer Blockchain miteinander verbunden sind. Height 0 entspricht dabei dem ersten Block der Kette, auch Genesis Block genannt.

Block Reward (Belohnung)

Die Block Reward (Belohnung) bekommt jeder Miner, der erfolgreich einen neuen Transaktionsblock gehashed hat. Das Bitcoin-Netzwerk vergibt derzeit 12,5 Bitcoin für jeden erfolgreich gelösten Block. Die Anzahl der Bitcoins halbiert sich jedes Mal, wenn eine bestimmte Anzahl von Coins geschürft wurde. Bei Bitcoin liegt diese Schwelle bei allen 210.000 Blocks.

Blockchain (Blockkette)

Die Blockkette ist eine öffentliche Liste aller Bitcoin-Transaktionen, in chronologischer Reihenfolge. Alle Bitcoin-Nutzer teilen die Blockkette. Sie wird benutzt um die Beständigkeit von Bitcoin Transaktionen zu bestätigen und um Doppelausgaben zu verhindert.


C

Central Ledger

Ein Central Ledger ist ein Ledger, das von einem zentralen Vermittler verwaltet wird.

Chain Linking

Chain Linking beschreibt den Prozess, bei dem zwei Blockchains miteinander verbunden werden. Dies ermöglicht Transaktionen zwischen zwei Blockchains.

Changer.com

Changer.com ist eine genial einfache, automatische Plattform, um blitzschnelle Geldwechsel von einer Digitalwährung in eine andere Kryptowährung, oder in klassisches Geld durchzuführen. Man kann vollkommen anonymisierte Transaktionen durchführen. Die Plattform betont auch den Schutz und die die Sorgfalt der Privatsphäre der Nutzer. Die Plattform arbeitet vollautomatisch und das 24/7/365. Sie ist also auch an Silvester verfügbar.

Mehr über den Anbieter erfährst du hier: Changer.com – Schritt-für-Schritt Anleitung

Client

Der Client ist eine Software, die auf einem Computer, Laptop oder einem mobilen Endgerät installiert werden kann. Der Client verbindet sich mit dem Bitcoin-Netzwerk und über ihn kann der User z.B. Bitcoin-Transaktionen abwickeln. Der Client kann auch ein Bitcoin-Wallet beinhalten.

Cloud Mining

Cloud Mining ist der Prozess des Minings unter Verwendung eines „Remote-Rechenzentrums“ mit gemeinsamer Verarbeitungsleistung. Das heißt, dass der Händler, der das Mining verkauft, nicht der Besitzer des Rechenzentrums und der Hardware ist. Diese Art von Mining ermöglicht es Benutzern, Coins oder alternative Kryptowährungen zu nutzen, ohne die Hardware zu verwalten. Da Cloud Mining als Dienstleistung zur Verfügung gestellt wird, sind in der Regel einige zusätzliche Kosten zu beachten und dies kann zu niedrigeren Erträgen für den Kunden des Mining-Paketes führen. Leider gibt es auch viele Cloud-Mining-SCAM’s.

Coin

Ein Coin ist eine Art digitale Münze, eine Werteinheit von einer Kryptowährung. Diese Werteinheit wird oft in Form von einer Münze dargestellt.

(Bitcoin, Ethereum, Monero, Litecoin, Ripple, Bitcoin-Cash,Dash,…)

Coinbase

Coinbase ist die nach eigenen Angaben weltgrößte Handelsplattform für Kryptowährungen. Das 2012 gegründete Unternehmen mit Sitz in San Francisco hat bis heute rund 117 Millionen US-Dollar an Risikokapital eingesammelt. Zu den Investoren gehören unter anderem Andreesen Horowitz und mehrere Banken.

Coin-Market-Cap

Coin-Market-Cap ist ein Vergleichsplattform für Kryptowährungen (coinmarketcap.com). Auf der Website lässt sich vor allem übersichtlich einsehen, wie hoch die derzeitige Marktkapitalisierung einer Kryptowährung ist. Einer von vielen Faktoren zur Bestimmung des Renditepotenzials.

Confirmation (Bestätigung)

Die Confirmation (Bestätigung) ist der Schritt, in dem eine Bitcoin-Transaktion erfolgreich in einen Transaktionsblock eingetragen und die Gültigkeit verewigt wird. Größere Transaktionen benötigen mehr Bestätigungen. Auch kann es von den jeweiligen Börsen abhängen, wie viele Bestätigungen benötigt werden. Je mehr Bestätigungen desto sicherer die Transaktion.

Consensus Point

Der Consensus Process ist die Art und Weise die die Teilnehmer an einem Diestibuted Ledger wählen, um einen Konsens untereinander zu finden.

Consensus Process

Der Consensus Point ist der Punkt (zeitlich oder gemessen an einer gewissen Anzahl an Aufzeichnungen auf dem Ledger) an dem es zu einer Übereinstimmung der Teilnehmer kommt.

Consortium Blockchain

Eine Consortium Blockchain ist eine Blockchain, auf der der Consensus Process von einer vorher ausgewählten Reihe von Nodes kontrolliert wird. Das Recht, die Blockchain zu lesen kann dabei öffentlich oder auf die Teilnehmer begrenzt sein.

CPU (Central Processing Unit)

CPU bedeutet Central Processing Unit und ist der zentrale Mikroprozessor in einem Computer, also sozusagen das Gehirn eines jeden Computers. „Früher“ wurden CPUs auch für das Bitcoin-Mining genutzt, aber sie sind bei weitem nicht mehr stark genug. Manchmal werden sie jedoch noch für das Minen von weniger rechenintensiven Altcoins genutzt.

Cryptocompare

Bei cryptocompare.com handelt es sich um ein Vergleichsportal. Auf der Website lassen sich die Kurse aller gängigen Kryptowährungen in Echtzeit verfolgen und anhand einer Portfolio-Funktion mit anderen Coins vergleichen.

Cryptocurrency

Cryptocurrency ist das englische Wort für Kryptowährung. Zur genaueren Definition lese bitte die Erkläuterung zum Begriff Kryptowährung.

Cubits

Cubits ist ein junges Fintech-Unternehme (gegründet 2014), welches eine der ersten professionellen Bitcoin Handelsplattformen in Europa gestartet hat. Um einer möglichst breiten Kundenbasis den leichten und sicheren Einstieg in die aufstrebende Welt von Cryptocurrencies zu ermöglichen, bietet Cubits eine robuste Online-Walletlösung basierend auf Multisignaturtechnologie sowie eine Liste von schnellen Ein- und Auszahlungsoptionen für den problemlosen Kauf und Verkauf von Bitcoins an.


D

DAO

DAO bedeutet „Dezentrales autonomes System“.

dApp (decentralized Application)

dApps sind dezentralisierte und vollständig open-source funktionierende Apps, die durch das Netzwerk-Prinzip der Blockchain möglich werden, also autonom funktionieren und somit von keiner zentralen Einheit kontrolliert werden. Jede dApp besteht, je nach Anwendungsfall, aus einem sich selbst ausführbarem Code, den sogenannten Smart Contracts. Alle Daten sind kryptographisch auf einer öffentlichen, dezentralen Blockchain gespeichert. Zur Nutzung einer dApp ist ein kryptographischer Token vonnöten.

Dash (DASH)

Der Dash ist eine digitale Währung, eine sogenannte Kryptowährung und wird mit DASH abgekürzt. Den aktuellen Kurs kannst du bei coincap.io verfolgen: Kurs – Dash (DASH).

DDoS (Distributet Denial of Service Attacke)

Unter DDoS (Distributed Denial of Service = Verweigerung des Dienstes) versteht man einen Angriff auf einen Computer mit dem erklärten Ziel, die Verfügbarkeit außer Kraft zu setzen.

Im Gegensatz zur DoS-Attacke erfolgt der Angriff von vielen verteilten Rechnern aus. Das Opfer wird hierzu beispielsweise mit einer Vielzahl von fehlerhaften IP-Paketen bombardiert und stellt seinen Dienst wegen Überlastung ein.

Das heißt also, während einer DDoS-Attacke kann der Server keine Daten mehr an seine Nutzer senden, da er überlastet ist. In der Vergangenheit waren bereits einige Bitcoin-Börsen Ziel einer solchen DDoS-Attacke.

Deflation

Unter Deflation versteht man in der Volkswirtschaftslehre einen allgemeinen, signifikanten und anhaltenden Rückgang des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen. Kurz gesagt, wenn du dir von einer festgelegten Menge Geld immer mehr kaufen kannst.

Deflation entsteht, wenn die gesamtwirtschaftliche Nachfrage geringer ist als das gesamtwirtschaftliche Angebot (Absatzkrise). Deflation tritt üblicherweise zusammen mit einer Depression auf.

Difficulty (Schwierigkeit)

Die Difficulty (Schwierigkeit) zeigt, wie schwer es ist einen neuen Block zu hashen. Die Schwierigkeit hängt mit der maximal erlaubten Anzahl Hashes eines Transaktionsblocks zusammen. Je niedriger die Anzahl desto schwieriger ist es einen passenden Hash zu erzeugen. Die Schwierigkeit variiert basierend auf der Rechenleistung der Miner im Bitcoin-Netzwerk. Wenn eine große Anzahl von Minern das Netzwerk verlassen würde, würde die Schwierigkeit sinken.  Da Bitcoin jedoch zunehmend mehr an Popularität gewinnt, gibt es auch zunehmend mehr Miner und somit steigt die Schwierigkeit.

Distributed Ledger Technology (DLT)

Distributed Ledger Technology ist ein System zur dezentralen Speicherung von Daten. Übersetzt bedeutet DLT einfach „verstreute Transaktionsbücher“. Auch hier wird das technologische Konzept der Dezentralität, wie bei der Blockchain umgesetzt.

Double Spending (Doppelte Ausgabe)

Double Spending (Doppelte Ausgabe) bedeutet, dass ein Bitcoin zweimal ausgegeben wurde. Das passiert, wenn jemand eine Bitcoin-Transaktion tätigt und gleichzeitig den gleichen Bitcoin noch einmal kauft. Danach muss das Netzwerk davon überzeugt werden nur eine Transaktion zu bestätigen, indem sie in einem Block gehasht wird. Double Spending ist aufgrund des intelligenten Bitcoin-Netzwerks nicht einfach und sehr riskant für diejenigen, die eine Transaktion ohne Bestätigung (Zero-Confirmation) akzeptieren.

Dynamisches Mining

Das sog. dynamische Mining beschreibt eine spezielle Art des Minings. Hier wird nicht einfach ein Coin oder in einem Pool gemeint, sondern ähnlich wie beim Multipool-Mining kommt hier eine Software zum Einsatz, die den Markt nach dem aktuell lukrativsten Coin abscannt. Die Software klingt sich nach der erfolgreichen Erkennung des gewinnbringensten Coins für das Mining in den passenden Pool oder Multipool ein und stellt ihm stellt ihm die komplette angeschlossene Hardware-Leistung zur Verfügung, die auf die Blockchain-Konstruktion passt. So kann eine optimale Ertragsquote erzielt werden. Um die Rate noch weiter zu steigern braucht es die richtige Mischung von Hardware (die Mischung blieb bisher immer ein Geheimnis).


E

E-Commerce

Mit dem Wort E-Commerce wird der Vertrieb von Dienstleistungen oder Waren über das Internet bezeichnet.

E-Wallet

Mit E-Wallet bezeichnet man eine elektronische Geldbörse. Mehr dazu findest du unter dem Stichwort Wallet weiter unten.

ECDSA (Elliptic Curve Digital Signature Algorithmus)

Der ECDSA (Elliptic Curve Digital Signature Algorithmus) ist ein leichter kryptographischer Algorithmus, der zur Signierung im Bitcoin-Protokoll genutzt wird.

Ethereum (ETH)

Der Ethereum ist digitales Geld, eine sogenannte Kryptowährung und wird mit ETH abgekürzt. Hinter dem Bitcoin ist sie aber nicht nur die bekannteste Kryptowährung, sondern auch die mit der zweigrößten Marktkapitalisierung. Die Technik hinter dieser Kryptowährung schafft auch die Grundlage für sog. Smart Contracts und dApps. Den aktuellen Kurs kannst du bei coincap.io verfolgen: Kurs – Ethereum (ETH)

Exchange

Der Begriff Exchange kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Austausche, Wechselstube oder Börse. Im Bereich der Kryptowährungen wird mit dem Begriff oft eine Tauschbörse bezeichnet, auf der man Handel mit den begehrten digitalen Coins treiben kann. Ein bekannter Vertreter ist changer.com. Sie sind auch die Schnittstellen, wo man für seine Fiat-Währung wie beispielsweise Euro oder Dollar die Kryptowährung erhält, oder umgekehrt.

Exodus

Exodus ist ein Anbieter eines Multi-Währungs-Wallet für Kryptowährungen. Es ist Hardware gestützt und auf Deutsch verfügbar. Mit diesem Tool kannst du deine Coins verwalten und innerhalb des Wallets sogar tauschen, durch einen integrierten Exchanger. Zum Download geht es hier: Exodus e-Wallet.


F

Faucet

Unter Faucet versteht man das Minen von digitalen Währungen bevor sie offiziell ausgegeben werden. Oftmals werden die vorgeschürften Währungen verschenkt um das Interesse in der Masse zu steigern. Der Faucet-Ansatz wurde erstmals bei den Altcoins verwendet.

Fiatgeld / FIAT

Der Begriff „Fiatgeld“ ist vom lateinischen fiat („Es werde“) abgeleitet. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass das Geld auf Grund der Notwendigkeit Geld zu haben einfach entsteht, ist also ein Objekt ohne inneren Wert, das als Tauschmittel dient. Das Gegenteil von Fiatgeld ist Warengeld, als das z. B. Tabak, Reis, Gold oder Silber dient, das neben dem äußeren Tauschwert auch einen inneren Wert hat, der unabhängig von Regierungserlässen ist, solange damit bezahlt werden darf.

Fork

Unter einer Fork (Abspaltung) versteht man in der Informatik einen Entwicklungszweig nach Aufteilung eines Projekts in mehrere Folgeprojekte. Eine harte Fork (Hard Fork) beim Bitcoin meint eine Spaltung der Blockchain nach einer Änderung des Protokolls. Eine harte Fork ist eine schwierige Operation, die bedingt, dass jede Software aktualisiert werden muss, um die Blöcke nach den Regeln des neuen Protokolls zu erkennen.

Full Node

Full Node wird auch einfach als Node bezeichnet. Sieh dir einfach die Erklärung zum Begriff „Node“ an.


G

Genesis Block

Mit Genesis Block wird der erste Block in einer Blockchain bezeichnet. Angelehnt an das altgriechische Wort und bedeutet übersetzt so viel wie Schöpfung, Entstehung oder Geburt.

Gigahashes

Unter Gigahash versteht man die mögliche Anzahl Hashes pro Sekunde, gemessen in Milliarden Hashes (tausend Megahashes). Es ist also eine Einheit um die Leistung z.B. von Rechnern auszudrücken.

GPU

Mit GPU wird ein Grafikprozessor bezeichnet (englisch: graphics processing unit, seltener engl. visual processing unit – VPU). Er ist ein Prozessor für Computer, Spielekonsolen und Smartphones, der auf die Berechnung von Grafiken spezialisiert ist. Da sie sehr flexibel in der Berechnung verschiedener Aufgaben sind, werden sie mittlerweile sehr viel in der Mining-Industrie eingesetzt um Kryptowährungen zu minen.


H

Halving

Halving beschreibt den Vorgang, bei dem die Anzahl an Bitcoins, die pro Block generiert werden, alle vier Jahre um 50% reduziert und demnach halbiert werden. Den aktuellen Daten dazu findest du bei hier: www.bitcoinblockhalf.com

Hardware

Hardware ist der Oberbegriff für die mechanische und elektronische Ausrüstung eines datenverarbeitenden Systems. Also alles Geräte, die zu einer Datenverarbeitungsanlage gehören. Z.B. die Grafikkarte oder Festplatte eines Computers.

Hash Rate

Die Hash Rate ist die Maßeinheit der Rechenkraft eines Netzwerks, z.B. des Bitcoin-Netzwerkes. Aus Sicherheitsgründen muss das Netzwerk intensive mathematische Rechenoperationen durchführen. Wenn beispielsweise das Bitcoin-Netzwerk eine Hash Rate von 10 TH/s erreicht, heißt das, dass es 10 Billionen Berechnungen pro Sekunde durchführen kann. Die Einheit gibt also an, wie viel Arbeit in einer bestimmten Zeit verrichtet werden kann. Auf ein einzelnes Gerät oder Produkt bezogen zeigt es, wie Leistungsstark dieses ist.


I

Identity-Management

Identity-Management ist neben den Kryptowährungen der zweite große Hype innerhalb der Blockchain. Experten glauben, dass mithilfe der Technologie auch der Verifizierungprozess im Internet vereinfacht werden kann. Anstatt sich beispielsweise in Onlineshops jedes Mal mit E-Mail-Adresse und Passwort einzuloggen, könnte in Zukunft eine einzelne digitale Identität für Transaktionen und Identifizierungen genügen. Prüfungen wären in Echtzeit möglich und das Betrugsrisiko würde sinken.

Inflation

Die Inflation ider der Vorgang, be idem die Preise immer weiter steigen und der Gegenwert, den du für eine bestimmte Menge Geld bekommst, immer weniger wird. Es ist ein wichtiger Wirtschaftlicher Faktor.

Initial Coin Offering (ICO)

Der ICO (Initial-Coin-Offering) bezeichnet eine neuartige Form der Unternehmensfinanzierung. Anders als bei einem normalen Börsengang können Anleger bei einem ICO mithilfe einer virtuellen Kryptowährung eine bestimmte Menge an Anteilen oder Rechten an einem Unternehmen erwerben. Technisch basiert das Verfahren auf der Blockchain-Technologie. Speziell in der Blockchain-Community werden ICOs und damit verbundene Token Sales dafür genutzt, Geld für die Entwicklung einer neuen Kryptowährung einzusammeln.

instant

Das Wort „instant“ kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „sofortig“ oder „augenblicklich“. Im Zusammenhang mit Kryptowährung hört man oft das eine Transaktion „instant“ getätigt wird. Das heißt, dass die Zahlung ohne direkt abgewickelt wird. Keine Wartezeiten von einem oder mehr Werktagen, wie bei Banken.


K

Kaufkraft

Die Kaufkraft ist der Wert des Geldes einer Währung in Bezug auf die Menge der Waren, die man dafür kaufen kann. Simpel gesagt gibt die Kaufkraft an, wie viel du für dein Geld bekommst. Es ist ein wichtiger Index in der Wirtschaft.

Kraken

Kraken ist eine der größten und renommiertesten Handelsplattformen für Kryptowährungen. Im Unterschied zu Coinbase lassen sich bei Kraken neben Bitcoins und Ethereum auch zahlreiche andere alternative Kryptowährungen erwerben.

Kryptographie

Kryptographie ist ein Fachgebiet der Mathematik, mit dessen Hilfe mathematische Beweise erstellt werden, die ein hohes Maß an Sicherheit bieten. Der Online-Handel und Banken nutzen Kryptographie bereits. Im Falle von Bitcoin wird Kryptographie verwendet, um auszuschließen, dass jemand Geld aus fremden Wallets ausgibt oder die Blockkette manipuliert. Kryptographie kann auch verwendet werden, um eine Wallet zu verschlüsseln, so dass sie nicht ohne Passwort verwendet werden kann.

Kryptowährung

Kryptowährungen sind Geld bzw. Fiatgeld in Form digitaler Zahlungsmittel. Bei ihnen werden Prinzipien der Kryptographie angewandt, um ein verteiltes, dezentrales und sicheres digitales Zahlungssystem zu realisieren. Sie werden im Gegensatz zu Zentralbankgeld bis heute ausschließlich durch Private geschöpft. Ihre Qualifizierung als Währung ist jedoch mitunter strittig. In deutschsprachigen Medien wird auch die Bezeichnung Kryptogeld benutzt.

Kryptographische Hashfunktion

Die Kryptographische Hashfunktion ist ein mathematischer Algotithmus und eine spezielle Form der Hashfunktion, welche kollisionsresistent sein sollte und nach Definition immer eine Einwegfunktion ist. Anwendungen kryptologischer Hashfunktionen sind vor allem die Datenverarbeitung, zur Integritätsprüfung von Dateien oder Nachrichten.

KYC-Verfahren

Als Know your customer (KYC; deutsch: kenne deinen Kunden) wird eine insbesondere für Kreditinstitute und Versicherungen vorgeschriebene Legitimationsprüfung von bestimmten Neukunden zur Verhinderung von Geldwäsche bezeichnet.


L

Ledger

Der Begriff Ledger kann mit „Kontenbuch”, „Transaktionsverzeichnis” oder „Hauptbuch“ übersetzt werden. Das Ledger enthält Informationen, die über Finanztransaktionen hinausgehen können. Oft wird der Begriff Ledger mit dem Begriff Distributed kombiniert, was soviel wie dezentralisierte Kontenbücher, ähnlich der Blockchain, bedeutet.

Legalisierung

Legalisierung bezeichnet die vollständige Aufhebung eines Verbots, nicht aber eine Entkriminalisierung, d. h. die Herabstufung einer Straftat zur Ordnungswidrigkeit mit der Folge, dass das bislang als „illegal“ Bewertete als „irregulär“ gilt. Etwas was legalisiert wird ist also noch lange nicht erlaubt.

Light Node

Ein Light Node entspricht einem Computer auf einer Blockchain, der nur eine limitierte Anzahl an Transaktionen verifiziert, die für sein Handeln relevant sind.

Lightning Network

Das Lightning Network kann als Peer-to-Peer-Anwendung angesehen werden, die auf eine Blockchain „aufgesetzt“ wird, um Transaktionen zu vereinfachen. Der Trick dabei ist, dass Zahlungen über viele separate Micropayment-Kanäle ausgeführt werden, die es ermöglichen, Buchungen quasi an der Blockchain vorbei vorzunehmen. Stattdessen können zwei Nutzer beliebig viele Transaktionen untereinander vornehmen, ohne dass die Gesamtheit aller Teilnehmer der Blockchain über den Geldfluss informiert wird. Lediglich der Endbetrag ihrer Transaktion wird im Nachhinein in der Blockchain für alle transparent vermerkt. Smart Contracts und festgelegte Fristen und Zeitfenster schaffen sowohl gegenseitiges als auch kollektives Vertrauen in die Technologie.

Litecoin (LTC)

Der Litecoin ist eine digitale, kryptografische Währung, die sich an der Bitcoin-Blockchain orientiert. Sie wird mit LTC abgekürzt. Den aktuellen Kurs kannst du bei coincap.io verfolgen: Kurs – Litecoin (LTC)


M

Miner

Als Miner werden die Teilnehmer eines Blockchain-Netzwerkes bezeichnet, die das Mining, also die Erschaffung der Coins, betreiben.

Mining

Namensgebend für den Begriff Mining in Bezug auf Kryptowährungen und die Blockchain war der Bitcoin. Deshalb nutze ich mal den Bitcoin als Referenz. Dies gilt genauso für alle anderen Kryptowährungen.

Es gibt auch noch spezielle Formen des Minings, wie Cloud Mining, Dynamisches Mining, Physikalisches Mining, Pool Mining und Multipool Mining auf die ich hier nicht näher eingehe.

Bei Mining handelt es sich um das Hinzufügen von Transaktionsdatensätzen zum öffentlichen Ledger (Hauptbuch oder Bestandsbuch) von früheren Transaktionen von Bitcoin (einfacher gesagt das Erzeugen von Kryptowährungen, wie es die Notenbanken tun).

Dieses Ledger früherer Transaktionen wird als Blockkette bezeichnet, da es sich um eine Kette von Blöcken handelt. Die Block-Kette dient zum Bestätigen von Transaktionen für den Rest des Netzwerks als stattgefunden. Bitcoin-Knoten verwenden die Block-Kette, um legitime Bitcoin-Transaktionen von Versuchen zu unterscheiden, die bereits an anderer Stelle ausgegeben wurden.

Der Hauptzweck des Mining besteht darin, der Währung Bitcoin einen manipulationssicheren Konsens zu ermöglichen. Mining ist auch der Mechanismus, mit dem Bitcoins in das System eingeführt werden: Die Miner erhalten alle Transaktionsgebühren sowie eine „Subvention“ für neu geschaffene Coins. Dies dient sowohl dazu, neue Münzen dezentral zu verbreiten, als auch Menschen zur Sicherheit des Systems zu motivieren.

Der Bitcoin-Abbau wird so genannt, weil er dem Abbau anderer Rohstoffe ähnelt: Er erfordert Anstrengungen und bringt langsam neue Währung hervor. Der Bitcoin wird oft mit dem Rohstoff Gold verglichen, weil er in seinem Algorithmus so gebaut ist, dass die Menge begrenzt ist. Es kann also nur eine endliche Menge an Bitcoins gefunden werden. Das schützt vor Inflation. Bei allen Kryptowährungen ist eine Grenze eingebaut. Sei es in Form einer endlichen Menge die jemals erzeugt werden, oder einer endlichen Menge die in einem Jahr erzeugt werden können.

Mining-Pool

Im Zusammenhang mit dem Cryptocurrency-Mining ist ein Mining-Pool das Sammeln von Rechenleistung durch Miner, die ihre Kapazitäten über ein Netzwerk teilen, um die Belohnung entsprechend der Menge an Arbeit, die sie zur Lösung eines Blocks beigetragen haben, gleichmäßig aufzuteilen. Die Arbeit die ein Mining-Pool verrichtet nennt man Pool-Mining. Mehr dazu gibt es unter dem Begriff Pool-Mining weiter unten.

Mining-Farm

Als Mining-Farm werden große Ansammlungen von Rechner bezeichnet, die Mining betreiben.

Mist

Mist (aus dem Englischen für Nebel) ist ein Internet-Browser mit integriertem Wallet für Kryptowährungen. Technisch fußt der Browser auf der Ethereum-Blockchain, sodass Entwickler in der Lage sind, dezentralisierte Apps (Dapps) in einem Webinterface laufen zu lassen. Zu den ersten Anwendungen sollen ein Messaging-Protokoll und ein Filesharing-Dienst gehören.

Monero (XMR)

Der Monero ist eine digitale Währung, also digitales Geld und zählt zu den sog. kryptischen Währungen. Es wird mit XMR abgekürzt. Den aktuellen Kurs kannst du bei coincap.io verfolgen: Kurs – Monero (XMR)

Multipool-Mining

Multipools wechseln zwischen verschiedenen Altcoins und berechnen konstant, welcher Coin in diesem Moment am rentabelsten für den Meiner ist. Zwei Schlüsselfaktoren sind in dem Algorithmus enthalte, der die Rentabilität, die Blockzeit und den Preis an den Börsen berechnet. Um sicher zu stellen, dass Sie nicht viele verschiedene Geldbörsen für alle möglichen absetzbaren Münzen benötigen, tauschen fast alle Multipools die abgebaute Münze automatisch gegen eine Münze aus, die mehrheitlich akzeptiert wird (zum Beispiel Bitcoin). Mit dieser Methode erhalten Sie in der Regel mehr Coins in der vorgesehenen Währung, als wenn sie diese Währung allein abbauen würden, weil die „gewinnbringendsten“ Coins abgebaut und dann für die beabsichtigte Münze verkauft werden und sie so nicht auf einen Coin festgelegt sind. Dieses Verfahren erhöht auch die Nachfrage an der beabsichtigten Münze, was den Nebeneffekt hat, den Wert der beabsichtigten Münze zu erhöhen oder zu stabilisieren.

Multi Signature

Multisignatur (Mehrfachsignatur) ist ein digitales Signaturschema, mit dem eine Gruppe von Benutzern ein einzelnes Dokument signieren können. Normalerweise erzeugt ein Multisignatur-Algorithmus eine gemeinsame Signatur, die kompakter ist als eine Sammlung unterschiedlicher Signaturen von allen Benutzern.

Z.B. der Bitcoin bietet eine solche Funktion an, bei der die Signatur von mehr als einem privaten Schlüssel benötigt wird, um eine Transaktion zu tätigen. Eine Organisation kann ihren Mitgliedern über die Multi-Signatur Zugriff auf ihr Vermögen geben und gleichzeitig Ausgaben nur zulassen, wenn 3 von 5 Mitgliedern die Transaktion signieren.

Einige Web-Wallets bieten auch Multi-Signatur Wallets, was dem Nutzer die Möglichkeit gibt die Kontrolle über sein Geld zu behalten und gleichzeitig den Diebstahl von selbigen durch ein einzelnes kompromittiertes Gerät oder Server zu verhindern.


N

Node (Full Node)

Übersetzt heißt das Wort „node” auch Knoten oder Netzwerkknoten. Dieser verbindet verschiedene Netzwerkelemente. In Bezug auf die Blockchain ist ein Node jeder Rechner, der sich mit dem Blockchain-Netzwerk verbindet. Wenn ein solcher Node alle Regeln auf dieser Blockchain umsetzt, wird er auch als „Full Node“ bezeichnet. Obwohl die meisten Nodes in den Blockchains sog. „Light Nodes“ sind, also Rechner die nicht alle oder nur Teile der Regeln umsetzen, bilden die Full Nodes das Basis einer Blockchain.


O

Off-Ledger Currency

Eine Off-Ledger Currency ist eine Währung, die nicht auf ein Wallet geprägt, aber auf einem Wallet genutzt wird. Beispiele können Fiat-Währungen sein, die auf Distributed Wallets verwaltet werden. Bekanntestes Beispiel hierfür ist wohl PayPal. Das Geld kann hier über Drittanbieter in physischer Form ausgezahlt werden.

On-Ledger Currency

Eine On-Ledger Currency ist eine Währung, die auf einem Wallet geprägt und genutzt wird. Beispiele sind Kryptowährungen wie Bitcoin. Das Geld kann hier nicht in physischer Form abgehoben werden von dem Konto, sondern nur in digitaler Form weitergegeben werden.

Oracles

Oracles sind eine Art Vermittler, der zwischen der realen Welt und der Blockchain, die die Smart Contracts verwaltet sich einschalten. Dabei versorgen sie die Smart Contracts mit den notwendigen Daten, um deren Leistung zu beweisen und leiten deren Anweisungen an externe Systeme weiter.


P

Passphrase (Passwortsätze)

Die Passphrase (Passwortsätze) ist eine Alternative zu herkömmlichen Passwörtern, die deutlich leichter zu merken ist. Die Techniken ist aber gegenüber dem Cracken genauso sicher. Sichere Passphrasen für Dateien sollten aus mindestens sechs ungewöhnlichen Wörtern bestehen und mindestens 35 Zeichen Länge haben. Dieser Comic von XKCD erklärt das Prinzip. Ein Beispielsatz wäre: „Die Zitrone flambierte dem Okapi eine phosphoreszierende Absolution.“

Peer-to-Peer (P2P)

Der Begriff „Peer To Peer“ bezeichnet Systeme, die wie ein organisiertes Kollektiv arbeiten indem jedes Individuum direkt mit den anderen interagiert. Es sind also alle Teilnehmer gleichberechtigt und können Diensta in Anspruch nehmen oder zur Verfügung stellen. Im Fall von Bitcoins und Blockchains ist das Netzwerk so ausgelegt, dass jeder Nutzer die Transkationen anderer Nutzer übermittelt. Und, sehr wichtig: es wird keine Bank als dritte Instanz benötigt.

Permissioned Ledger / Blockchain

Bei einer Permissioned Ledger (genehmigungspflichtiges Kontenbuch) bedarf es einer Autorisierung, um Zugriff auf das Transaktionsverzeichnis zu bekommen. Es gibt also einen Besitzer (können auch mehrere sein), der darüber entscheidet, wer Zugriff erhält oder nicht. Das Verzeichnis wird somit nur von verifizierten Akteuren verwaltet. Im Gegensatz zu einer unpermissioned Ledger, also einer Ledger oder Blockchain, die keinerlei Zugangsbeschränkungen hat, kann der Konsens-Mechanismus entsprechend einfach gehalten werden und bedarf keinem aufwendigem Mining, wie bei Bitcoin, was wiederum die Transaktionsgeschwindigkeit erhöht. Vor allem Regierungsinstitutionen und private Unternehmen setzen auf genehmigungspflichtige Blockchains, um die Kontrolle über ihre Daten und Transaktionen zu behalten.

Physikalisches Mining

Mit physikalischem Mining bezeichnet man eine Form des Minings, bei dem der Mining Anbieter auch der Händler ist. Man kauft also direkt beim der Firma das Mining, die auch die Hardware und Software verwaltet. Im Gegensatz zum Cloud-Mining gibt es keinen Zwischenhändler der Gelder bekommt und somit bleibt das Miningergebnis unberührt.

Pool-Mining

Mit Pool-Mining wird das Prinzip hinter einem Mining-Pool bezeichnet. Hier schließen sich viele Miner zu einem Team/Pool zusammen, um gemeinsam schneller und effizienter die mathematischen Aufgaben (Hashing) lösen zu können. Durch die gemeinsame Rechenleistung steigt die Wahrscheinlichkeit die Lösung zu finden gegenüber anderen Teilnehmern. Die Belohnung wird dann auf alle Teilnehmer je nach beigesteuerter Rechenleistung aufgeteilt.

Private Key / Privater Schlüssel

Ein privater Schlüssel ist ein geheimer Datenblock, der Ihnen das Recht gewährt, Bitcoins von einem spezifischen Wallet auszugeben, durch eine kryptographische Signatur. Man kann sie sich auf wie einen Pin am Bankkonto oder einem Schließfach vorstellen. Die häufigste Form sind Dateien oder Pin-Nummern die durch Algorithmen generiert und geprüft werden. Private Schlüssel dürfen niemals weitergegeben werden, da mit ihnen die Bitcoins der jeweiligen Wallets ausgegeben werden können.

Proof-of-Authority (PoA)

Proof-of-Authority heißt übersetzt Autoritätsnachweises und beschreibt ein Algorithmus, der sofortige Transaktionen und einen nahtlosen Konsens über ein wirklich dezentralisiertes Netzwerk ermöglicht. Proof-of-Authority ist also ein Konsensus-Mechanismus. Er wird gerne auf privaten Blockchains verwendet um einem Teilnehmer der Blockchain, der mit einem speziellen Private Key ausgestattet ist, die Kompetenz zuzuweisen, alle Blöcke der Blockchain zu kreieren.

Proof-of-Stake (PoS)

Der PoS (Proof-of-Stake) ist eine Art Algorithmus, mit dem ein Kryptowährung-Blockchain-Netzwerk auf einen dezentralisierten Konsens abzielt. Im Gegensatz zu PoW-basierten Kryptowährungen (wie Bitcoin), bei denen der Algorithmus Teilnehmer belohnt die komplizierte kryptographische Puzzles lösen um Transaktionen zu validieren und neue Blöcke zu erstellen (z.B. Mining), wird in PoS-basierten Kryptowährungen der der Schöpfer des nächsten Blocks sein wird, über verschiedene Kombinationen von Zufallsauswahl und Reichtum oder Alter (d.h. über seinen Einsatz) ausgewählt. Kurz gesagt wird bei PoS die Arbeit anhand von der Relation der Anteile verteilt (wie bei Aktien) und nicht anhand von Rechenkapazität wie beim PoW.

Proof-of-Work (PoW)

Mit Proof of Work (auch computational puzzle oder cryptographic puzzle; auf deutsch etwa ‚Arbeitsnachweis‘ oder auch ‚-beweis‘, kurz PoW) beschreibt man in der Informatik eine Methode, die den übermäßigen Gebrauch eines Dienstes, wie beispielsweise Denial-of-Service-Attacken oder das massenweise Versenden von E-Mails, verhindern soll.

In der Blockchain soll dieser Mechanismus sicherstellen, dass jeder Teilnehmer, der von der Blockchain profitiert, auch genügend Arbeitsleistung in die Block-Berechnungen investiert. Die Netzwerkteilnehmer, die sich an der Bewältigung der Rechenaufgaben beteiligen (also die Arbeit leisten) werden Miner genannt. Diese Miner verfügen über Hardware, mit der sich die komplexen Rechenaufgaben bewältigen lassen. Die erbrachte Hashleistung zur Errechnung eines Blocks stellt die Grundvoraussetzung für das Proof-of-Work-Verfahren bei Bitcoin und vielen anderen Kryptowährungen dar.

Public Key/Bitcoin-Adresse

Der public key bzw. die Bitcoin-Adresse wird benötigt, um im Bitcoin-Netzwerk Zahlungen per Bitcoin zu empfangen bzw. zu senden und kann zum Beispiel so aussehen: „1Pdh898FYpDCmP33PWgvAPr4PL3zVLmiD1“. Siehe auch unter A nach Adresse. Hier stehen mehr Infos dazu.


Q

QR-Code

Der QR-Code (englisch Quick Response, „schnelle Antwort“, als Markenbegriff „QR Code“) ist ein zweidimensionaler Code, der von der japanischen Firma Denso Wave im Jahr 1994 entwickelt wurde. Aufgrund einer automatischen Fehlerkorrektur ist dieses Verfahren sehr robust und daher weit verbreitet. Weiterentwicklungen sind der Micro-QR-Code, der Secure-QR-Code(SQRC), der iQR-Code und der Frame QR Code.

Einen QR-Code kann jeder kostenfrei erstellen. Für URL’s, VCard’s (digitale Visitenkarten), Texte, e-Mail-Adressen, SMS, Facebook, PDF’s, MP3’s Appstores, Bilder und Multi-URL’s ist das ganz einfach hier möglich: QR-Code-Generator.


R

Ring-Signature

Ring-Signature ist eine kryptographische Technologie, die für einen bestimmten Grad an Anonymität auf einer Blockchain sorgt. Ring-Signature stellen sicher, dass individuelle Transaktionen auf der Blockchain nicht zurückverfolgt werden können.

Ripple (XRP)

Der Ripple ist ein Open-Source-Protokoll für ein Zahlungssystem, das auf der Distributed Ledger Technologie aufgebaut ist und dazu genutzt werden kann, jede Währung zu transferieren. Gleichzeitig bezeichnet der Name Ripple auch den Token XRP, der eine eigene Kryptowährung als Zahlungsnetzwerk darstellt. Den aktuellen Kurs der digitalen Währung Ripple (XRP) kannst du bei coincap.io verfolgen: Kurs – Ripple (XRP).


S

Satoshi

Ein Satoshi ist die kleinste Untereinheit von Bitcoin, entsprechend 0,00000001 BTC.

Satoshi Nakamoto

Dieser Name steht in der Bitcoin-Community für den Erschaffer des Bitcoin-Algorhythmus. Ob diese Person tatsächlich existiert oder nur ein Mythos ist, konnte bis heute nicht bewiesen werden. Fakt ist, dass unter diesem Synonym im November 2008 ein Whitepaper veröffentlicht wurde. Die Übermittlung des Bitcoin-Protokolls fand über eine verschlüsselte E-Mail-Adresse statt.

SCAM

Im Englischen wird gelegentlich der Begriff Scam (deutsch Betrug, Beschiss, Masche) als Synonym für den Vorschussbetrug verwendet, obwohl er eigentlich eine umfassendere Bedeutung im Sinne des (Internet-)Betruges besitzt. Er hat sich in der Folge als Anglizismus für Vorschussbetrug auch im deutschen Sprachraum verbreitet.

Der Vorschussbetrug ist die kriminologische Bezeichnung für eine Unterart des Betrugs in Deutschland (§ 263 StGB) und in Österreich (§ 146 ff. StGB). Die Empfänger werden unter Vorspiegelung falscher Tatsachen (vgl. Social Engineering) dazu bewogen, an Schneeballsystemen teilzunehmen oder in Erwartung zugesagter Vermittlungsprovisionen gegenüber den Absendern (den Betrügern) finanziell in Vorleistung zu treten. Dem Opfer wird zunächst glaubhaft gemacht, ein enormes Vermögen verdienen zu können. Auf diese Gegenleistung des Geschäfts – Geld oder Waren – wartet der Vorschussleistende vergeblich, weil eine Gegenleistung von Anfang an nicht beabsichtigt war.

Potentielle Opfer werden zu diesem Zweck heute oft mit Massen-E-Mails („Spam“) kontaktiert, während vor einiger Zeit noch der Massen-Fax-Versand verbreitet war. Aber auch normale PostBriefe finden zur Kontaktaufnahme weiterhin Verwendung.

SHA 256 (Secure Hash Algorithm 256)

Mit SHA 256 wird die kryptographische Funktion auf der das Proof-of-Work-System von Bitcoin basiert bezeichnet.

Signatur

Eine kryptographische Signatur ist ein mathematischer Mechanismus, um Eigentumsrecht nachzuweisen. Sehr beliebt bei Video, Bild und Auto-Dateien. Im Zusammenhang mit der neuen Technologie Blockchain ist die Signatur eine digitale Form einer Unterschrift. Sie beinhaltet Angaben zu einem Teilnehmer eines Netzwerkes oder Absender von Informationen. In der Blockchain wird die Signatur als Zertifikat zum Nachweis der Echtheit eines Teilnehmers verwendet. Beim Bitcoin beispielsweise wird ein dezentraler Konsensmechanismus verwendet und ist für die Bestätigung von Transaktionen immer zwingend notwendig.

Smart Contracts

Smart Contracts sind Computerprotokolle, die Verträge abbilden oder überprüfen oder die Verhandlung oder Abwicklung eines Vertrags technisch unterstützen.

Dabei sind sie eigentlich nichts mit Verträgen im klassischen Sinne zu vergleichen. Vielmehr werden damit Anwendungen oder digitale Vorgänge bezeichnet, die sich nach der Verifizierung zwischen zwei Parteien über die Blockchain von selbst und ohne Mittelsmänner ausführen. Beispiel: Das Öffnen einer Ferienwohnung bei Airbnb ohne vorherige Schlüsselübergabe mit dem Vermieter.

Eine schriftliche Fixierung des Vertrages wird damit unter Umständen überflüssig. Smart Contracts haben üblicherweise auch eine Benutzerschnittstelle und bilden die Logik vertraglicher Regelungen technisch ab. Befürworter von Smart Contracts behaupten, dass viele Arten von Vertragsklauseln somit teilweise oder vollständig selbst ausführbar oder selbst durchsetzbar oder beides werden. Smart Contracts versuchen, eine höhere Vertragssicherheit gegenüber traditionellem Vertragsrecht bei gleichzeitiger Reduktion der Transaktionskosten zu erreichen.

Sniper Wallet

Als Sniper Wallet wird eine Wallet bezeichnet, die auf besonders schnelle Transaktionen ausgerichtet ist. Meißt wird es in Ether geführt. Der Sinn dieser Wallets ist es, sich bei einem ICO „vorzudrängeln“ und früher an ein Investment zu kommen. Erzielt wird die Schnelligkeit, indem das sogenannte „Gas limit“ erhöht wird, also die maximalen Gebühren für die Transaktion.

Software

Mit Software werden (im Unterschied zur Hardware) alle nicht technisch-physikalischen Funktionsbestandteile einer Datenverarbeitungsanlage (wie z.B. das Betriebssystem) genannt. Einfacher gesagt sind es alle Teile eines (z.B. Computer-)Systems, die man nicht anfassen kann und die z.B. ein Computer benötigt, um arbeiten zu können.

Solo Mining

Das Solo-Mining ist der Fall, wenn ein Miner das Mining alleine durchführt, ohne sich an einem Pool zu beteiligen. Alle abgebauten Blöcke werden für das Guthaben des Miners generiert.

SPV (Simplified Payment Verification)

Mit SPV wird ein Verifications-Verfahren innerhalb der Blockchain bezeichnet, das weniger Datenvolumen benötigt. Die sog. SPV-Klienten laden sich nicht die detaillierten Transaktionen eines gesamten Blocks herunter, sondern nur die „Überschriften“. Erst wenn die kompletten Transaktionen eines Blocks benötigt werden, fordert ein SPV-Klient diese an.


T

The Flippening

In Szenekreisen wird ja schon länger darüber gesprochen, dass der Ethereum den Bitcoin als „Leitwährung“ abwechseln würde. Und das wird als „The Flippening“ bezeichnet.

Mit dem erstmaligen Überschreiten des Transaktionsvolumens des Bitcoins meldete der Ethereum sich dafür ganz deutlich an. Aber noch wird es einige Zeit dauern, bis das Wirklichkeit wird. Aktuell liegen die Kurse noch deutlich auseinander vom Wert her.

Token

Im Zugsamenhang mit der Blockchain beschreibt Tokens eine digitale Identität für einen Besitzgegenstand, wie eine Aktie oder besser ein Coupon (die wohl gängigste Form eines Tokens ist die einer Kryptowährung). Jeder Wertgegenstand kann tokenisiert und in Tokenform gehandelt werden. So erhält man einen Token oft z.B. bei einem ICO im Tausch gegen einen bestimmten Betrag einer Kryptowährung. Man kann sich dann Anteilshaber an dieser Kryptowährung nennen und profitiert mit dem steigenden Wert der Währung bzw. der Blockchain oder des Herausgebers des Tokens.

Transaction Block (Transaktionsblock)

Transaktionen werden in Blöcke zusammengefasst und über Hashes miteinander verknüpft, sodass eine Blockkette (Blockchain) entsteht. Entsprechend bilden mehrere Transaktionen einen Transaktionsblock.

Transaction Fee (Transaktionsgebühr)

Die Transaction Fee ist eine Gebühr, die bei einer Transaktion anfällt. Man kann sich das wie Kontoführungsgebühren oder Überweisungsgebühren vorstellen.

Damit so eine Transaktion überhaupt funktioniert gibt es die Blockchain. Diese wird von den Minern gebaut und gewartet. Und damit sie auch weiter arbeiten und die Blockchain aufrechterhalten, wird diese Gebühr an die Miner für die Transaktionsabwicklung bezahlt, wenn die Berechnung eines (Transaktions-)Blocks erfolgreich ausgeführt wurde.


U

Unpermissioned Ledger / Blockchain

Eine unpermissioned (genehmigungsfreie) Ledger / Blockchain hat im Gegensatz zu einer permissioned Ledger / Blockchain keinen Besitzer – sie kann von niemanden besessen werden. Entsprechend hat jeder freien Zugriff auf die Daten des Ledger bzw. der Blockchain und kann ohne eine extra Genehmigung Daten / Transaktionen hinzufügen und Kopien vom Transaktionsverzeichnis anfertigen.  Eine unpermissioned Ledger / Blockchain ist so vor Zensur geschützt, da niemand das Ausführen von Transaktionen verhindern kann.


V

Vitalik

Vitalik Buterin ist ein 23-jähriger Softwareprogrammierer mit russischen Wurzeln. Er ist der führende Kopf hinter dem Ethereum-Netzwerk und Gründer des „Bitcoin Magazine“, das er 2015 erstmals veröffentlichte. Er selbst wurde angeblich von dem Science-Fiction-Roman „Daemon“ von Daniel Suarez inspiriert. In dem Roman geht es um eine dezentrale Firma, die von einer künstlichen Intelligenz geführt wird.


W

Wallet

Ein Wallet ist eine Art online Bankkonto oder digitale Geldbörse. Man kann sich das wie einen Ordner vorstellen, in dem eine Reihe von privaten Schlüsseln liegen, die direkt mit der korrespondierenden Blockchain kommunizieren. Mit dieser digitalen Geldbörse und den darin enthaltenen privaten Schlüsseln hast du das Recht am korrespondierenden Blockchain-Netzwerk teilzunehmen, also Transaktionen auszuführen und den aktuellen Stand, sowie die bisherigen Transaktionen einzusehen.

Das tolle an so einem Wallet sind die schnellen „Instant-Zahlungen“. Auch den normalen Zahlungsverkehr kannst du zumeist darüber abwickeln. Die mit Abstand bekanntesten Wallet Anbieter sind für Euro- und Dollar-Transaktionen PayPal, Skrill und Neteller. Daneben gibt es noch andere Anbieter wie etwa AdvCash, PerfectMoney, Payza, Payeer und viele mehr. Für Coins bzw. ein Blockchain-Netzwerk gibt es entweder direkt von der Community entwickelte Wallets, oder auch von privaten Organisationen angebotene Wallets. Sehr beliebt sind auch Wallet-Anbieter, die mehrere Wallets auf einmal zusammenfassen wie z.B. Exodus.

Wertsteigerung / Wertzuwachs

Unter Wertsteigerung oder auch Wertzuwachs versteht man jede Erhöhung des Wertes eines Vermögensgegenstandes.

Genauso versteht man aber auch, der sich durch Verknappung bzw. höhere Nachfrage einer Sache oder Dienstleitung ergebende höhere Preise auf dem Markt.

Ein Wertzuwachs bzw. Wertsteigerung ist also auch die reine Veränderung des Marktpreises einer Ware oder Dienstleistung. Sie macht sich durch eine positive Differenz zwischen Einkauf und Verkauf beim Verkauf sichtbar. Sie weist also im Verkauf eine höhere Kaufkraft auf als beim Einkauf. Im Moment kann man das am besten bei Immobilien und Baugrund beobachten.


Z

Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) dient dem Identitätsnachweis eines Nutzers mittels der Kombination zweier unterschiedlicher und insbesondere unabhängiger Komponenten (Faktoren). Das kann typischerweise etwas sein, das er weiß, etwas, das er besitzt, oder etwas, das untrennbar zu ihm gehört. Aus dem Alltag ist dies zum Beispiel vom Geldautomaten bekannt. Erst die Kombination aus Bankkarte und PIN ermöglicht die Transaktion. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist somit ein Spezialfall der Multi-Faktor-Authentifizierung.

Gesetzliche Anforderungen in Deutschland fordern die offene Angabe von Namen des Kontoinhabers, Adresse des Kontoinhabers und Kontonummer im Geschäftsverkehr. Diese Daten können also beim Authentifizieren nicht allein und auch nicht im Zusammenhang als Geheimnis taugen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt die Zwei-Faktor-Authentifikation in seinen IT-Grundschutz-Katalogen.


#

51%-Attack

Der Begriff beschreibt einen Zustand. 51%-Attack bezieht sich dabei auf die Rechenleistung für das Minen von digitalen Währungen und bedeutet, dass ein einziger Miner aus einem Mining-Pool mit einem 51%-Anteil an Rechenleistung ausgestattet ist. So würde er theoretisch die Kontrolle über die digitale Währung erhalten und könnte folgende Aktionen vornehmen:

  • Behinderung einer Transaktionsbestätigung
  • Coins mehrfach ausgeben
  • Andere Miner daran hindern gültige Blocks zu minen

Ein sehr unwahrscheinliches Szenario, da immer transparent ist wer welche Transaktionen ausführt und somit auch klar ist, wenn jemand manipulativ eingreifen würde.

[collapse]

 


Sollte dir ein Begriff fehlen, dann schreib mir eine Nachricht mit dem Wort was du gerne erklärt hättest und hilft mir und allen anderen die diesen Blog lesen, ihn verständlicher zu machen.

Hier gehts zum Kontaktformular: >>>Kontakt<<<


 

Quellen: